Opernaufführung auf Schloss Tabor, Neuhaus am Klausenbach

Oper in zwei Akten von Gaetano Donizetti nach einem Libretto von Felice Romani

Inhalt

Der schüchterne Nemorino ist in Adina verliebt und hört, wie sie jene Geschichte vorliest, in der Tristan mit einem Zaubertrank die Liebe von Isolde gewinnt.Sergeant Belcore zieht mit Soldaten im Dorf ein. Er macht Adina den Hof, was ihr gefällt. Nemorino gegenüber spricht sie jedoch abfällig über Liebe. Der Wunderdoktor Dulcamara tritt auf und preist die Wirkung seiner Medizin gegen alle Krankheiten. Nemorino will ein Mittel zur Erweckung von Liebe von ihm haben. Dulcamara verkauft ihm eine Flasche Wein als Liebestrank. Aber erst nach 24 Stunden garantiert er für die Wirkung, eine Zeit, in der Dulcamara schon längst über alle Berge sein wird.

Der naive Nemorino leert die ganze Flasche auf einmal und spielt vom Wein berauscht gegenüber Adina den Gleichgültigen. Darüber verärgert verkündet sie, noch am selben Abend Belcore heiraten zu wollen. In der Hoffnung auf baldige Wirkung des vermeintlichen Liebestranks bittet Nemorino inständig, die Hochzeit zu verschieben. Doch seitens Adina bekommt er nur Spott zu hören. Nemorino will dem Quacksalber nun eine zweite Flasche des “Liebestrankes” abkaufen. Aus Geldmangel verdingt er sich bei seinem Rivalen, Belcore, als Soldat.Im Dorf taucht das Gerücht auf, Nemorino sei reich, sein verstorbener Onkel habe ihm seinen ganzen Besitz vermacht. Der Liebestrank zeigt offensichtlich Wirkung: alle Mädchen umwerben Nemorino.

Dieser glaubt an die wunderbare Wirkung, und Adina gesteht ihm ihre Liebe. Sie kauft dem Sergeanten Belcore den Werbeschein wieder ab.Belcore erhält den Befehl zum Abmarsch, der Wunderdoktor Dulcamara verlässt das Dorf und ist überzeugt, dass sein “Liebestrank” den glücklichen Ausgang dieser Liebesgeschichte herbeigeführt hat.

 

 

Leading Team

Regie/Bühnenbild: Peter Pawlik
Musikalische Leitung: Rainer Roos
Kostüme: Susanne Özpinar

Susanne Özpinar / Kostüme

Susanne erhielt als Schweizerin ihre Ausbildung in Bern. Seit 1992 ist Wien ihr Lebensmittelpunkt. Nach Lern- und Erfahrungsjahren als Assistentin an der Wiener Staatsoper, am Linzer Landestheater, am Raimundtheater Wien und bei unterschiedlichen Festivals – z.B. den Salzburger Festspielen – ist sie seit 1999 als freischaffende Kostümbildnerin tätig. Über 60 Produktionen für Oper, Musical, Schauspiel und Kurzfilme hat sie seither ausgestattet. Auslandsgastspiele führten sie nach Deutschland, Italien, Schweiz, Japan, und Ägypten. Seit 2008 ist Susanne Özpinar auch für BB Promotion GmbH (D) als Kostümsupervisorin von Rocky Horror Show tätig.

www.susanne-oezpinar.com

Download Lebenslauf | Download Bild

Bildinformation
Titel: Susanne Özpinar
Format: JPG
Dateigröße: 1,1 MB
Honorarpflicht: Nein

Orchester: Volksoper Symphonieorchester Wien
Chor: Festspielchor Kulturherbst Jennersdorf

 

Besetzung

Adina: Anke Krabbe
Nemorino: Yosep Kang
Belcore: Mathias Hausmann
Dulcamara: Damon Nestor Ploumis
Giannetta: Alexandra Rieger

Alexandra Rieger

Alexandra Rieger absolvierte ein Gesangsstudium an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien. Engagements als Solistin an der Volksoper Wien, Linz, Helsinki, bei den Händelfestspielen Halle a. d. Saale, am Musiktheater Gelsenkirchen, der Kammeroper Wien und den Seefestspielen Mörbisch folgten. Konzertreisen in den Sparten Lied, Oper und Operette führten die Sopranistin auf weltweite Gastspiele.

Neben ihrer Tätigkeit als Sängerin etablierte sich Alexandra Rieger im Bereich Kulturmanagement. Konzert/Festspielorganisation, Leitung von Meisterkursen aber auch Mitarbeit in musikwissenschaftlichen Projekten zählen zu Ihren Aufgabengebieten. Seit 2005 ist sie als Leiterin des Künstlerischen Betriebsbüros/Produktionsleiterin für die Konzeptionierung und Realisierung des Festivals jOPERA jennersdorf festivalsommer verantwortlich.

Download Lebenslauf | Download Bild

Bildinformation
Titel: Alexandra Rieger
Format: JPG
Dateigröße: 765,67 kB
Honorarpflicht: Nein